Klimatechnik

In vielen hochwertigen Büro- und Verwaltungskomplexen gehört eine umfassende Klimatechnik zur Grundausstattung. Es gilt, ein angenehmes Raumklima für die Menschen sicher zu stellen oder Rechenzentren vor Überhitzung zu schützen. Häufig befindet sich die Klima- und Lüftungstechnik oberhalb der Dachebene und durchzieht das gesamte Gebäude mit Rohr- und Lüftungskanälen. Dadurch können Überspannungen und ungewollte Ausgleichsströme in den Baukörper eingebracht werden. Im Zuge unserer Analyse erfassen wir die Struktur der Lüftungs- und Klimaelemente und analysieren sie im Kontext der übrigen Gebäudeinstallationen.

Analyse Ihrer Klimaanlagen – unser Vorgehen:

  • Wie sind die Lüftungsanlagen aufgebaut?
  • Wie ist der Zustand der äußeren Blitzschutzsysteme?
  • Besteht ein koordinierter Überspannungsschutz?
  • Wurde eine einheitliche Potenzialebene ausgeführt?
  • Wie wurde der Potenzialausgleich in den zentralen Technikräumen realisiert?
  • Hat sich die Gebäudenutzung seit Bauabnahme verändert?
  • Gibt es Gefahren von Berührungsspannungen?
  • Werden andere Anlagen durch die Installation der Klima- und Lüftungssysteme gefährdet?

Im Anschluss an unsere Analyse erhalten Sie eine detaillierte Darstellung der Risiken und möglicher Folgeschäden. Die Auswertung der technischen Sachverhalte bildet die Grundlage für eine individuell erarbeitete Lösung. Mit Ihrer Kenntnis der Gesamtsituation und unserer Erfahrung erarbeiten wir gemeinsam eine angemessene Lösung, die die Bedürfnisse und die Besonderheiten der Anlagen in ihrer Gesamtheit berücksichtigt und nicht tolerierbare Störungsquellen beseitigt.

Fragen zu den Risiken Ihrer Klimatechnik:

  • Werden besondere Bereiche klimatisiert (Rechenzentren, Reinsträume, Ex-Bereiche)?
  • Welche Risiken bestehen?
  • Welche Schutzziele sollen verfolgt werden?

Leistungen zur Risikominimierung:

  • Darstellung von Gefahrenpunkten und Möglichkeiten zu deren Behebung
  • Erstellung eines energetisch koordinierten Überspannungsschutzkonzeptes
  • Definition der Schutzziele
  • Dokumentation der Maßnahmen zum Potenzialausgleich
  • Die Schutzmaßnahmen umfassen die innenliegende Installation zwischen den Räumen sowie die Installation von Rückkühlern / Verdampfern oberhalb der Dachebene.

Wir helfen Ihnen durch die geeigneten Maßnahmen die Verfügbarkeit Ihrer Klima- und Lüftungssysteme auch langfristig sicherzustellen und Schäden durch Überspannungsvorfälle, vagabundierende Ströme, oder einen direkten Blitzeinschlag zu vermeiden.

Leistungen & Maßnahmen zur langfristigen Instandhaltung Ihrer Klimasysteme:

  • Umsetzung der erarbeiteten Maßnahmen zur Verbesserung der EMV
  • Schutz der sensiblen Klima- und Lüftungstechnik gegen Überspannungsschäden
  • Koordination mit ggfls. anderen beteiligten Gewerken
  • Sicherung von Klimaaufbauten, Rückkühlern, Abluftrohren gegen direkten Blitzeinschlag
  • Behebung von Näherungen und damit  verbundenen galvanischen Einkopplungen
  • Beseitigung von Näherungssituationen